Welche eCommerce-Lösung für Personalisierung ist zu empfehlen?

Gastbeitrag von Bloomreach

Beim Thema Personalisierung gibt es immer noch zu viele grundsätzliche Missverständnisse zwischen Unternehmen und Kunden.

Eine wachsende Zahl von B2B-Unternehmen nutzt Digital Experience Plattformen, um das Kundenerlebnis zu verbessern. Leider verwenden viele immer noch das „Gießkannenprinzip“. Doch es reicht nicht aus, nur eine Plattform zu haben. Es geht darum, wie sie verwendet wird. Aktuelle Studien zeigen: „Erfolg bedeutet nicht zwingend, alles über die Erlebnisreise von jedem Kunden an jedem Punkt zu wissen. Die Kosten hierfür können hoch sein. Stattdessen sollte die Technologie so eingesetzt werden, dass sie kritische Touchpoints personalisiert und so den höchsten Mehrwert für Kunden und Händler bietet.“

 

Gründe für ein überzeugendes Erlebnis sind klar:

  • Der Wettbewerbsdruck im E-Commerce steigt.
  • Echtzeit-Personalisierung ist heute nicht mehr optional, sondern wird von Kunden erwartet.
  • Kunden sind bereit, mehr für herausragende Kundenerlebnisse zu zahlen.
  • In den letzten 2 Jahren wurden beachtliche 1.6 Milliarden in diesem Bereich investiert, was die Bedeutung von Kundenkontaktpunkten unterstreicht.

 

Was macht also eine überzeugende Commerce Experience aus?

Es geht nicht nur darum, Kunden zu erreichen, sondern auch darum, wie sie angesprochen werden. Eine gezielte Kundenansprache basiert auf relevantem, personalisierten Website-Content. Der erste Einkauf ist nur der Anfang. Danach geht es darum, Kundenbindung durch erstklassige Erfahrungen zu schaffen.

 

Warum ist eine ALL-in-One Lösung der Schlüssel zum Erfolg im Omnichannel-Marketing?

B2B E-Commerce wächst rapide. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der gelungenen Verschmelzung von digitalen und traditionellen Marketingkanälen – dem Omnichannel-Marketing. Kunden möchten heute die Freiheit haben, über den Kanal ihrer Wahl zu kaufen, sei es über eine App, E-Mail, SMS, telefonisch oder direkt über den Vertriebsmitarbeiter. Ein nahtloses Omnichannel-Erlebnis kann Umsatzsteigerungen von bis zu 15% generieren. Hier kommt die Kunst der Datenintegration ins Spiel. Die Daten aus verschiedenen Kanälen müssen sinnvoll miteinander verknüpft werden, um dem Kunden an jedem Punkt seiner Reise ein konsistentes und relevantes Erlebnis zu bieten. Ob es darum geht, einen neuen Kunden mit einem herzlichen Willkommensgruß zu begrüßen oder einen bestehenden Kunden an einen offenen Warenkorb zu erinnern, jede Interaktion zählt.

Daten sind von unschätzbarem Wert, aber viele Unternehmen stoßen auf Herausforderungen bei deren Aktivierung. Einige gängige Probleme sind:

  • Daten werden erfasst, aber nicht aktiviert.
  • Unternehmensdaten sind in Silos gespeichert und schwer zugänglich.
  • Mangelnde Dateninfrastruktur und -integration.
  • IT-Teams haben die Kontrolle über die Daten, anstatt sie den Marketingteams zur Verfügung zu stellen.

 

Die Lösung? Eine robuste Digital Experience Plattform.

Eine effektive Digital Experience Plattform bietet eine 360-Grad-Sicht auf Kundenprofile, die als Grundlage für das Marketingteam dienen, um maßgeschneiderte Omnichannel-Strategien und B2B-Treuekampagnen zu entwickeln. Maschinelles Lernen und fortschrittliche Analysen können Kaufmuster identifizieren, die zur Optimierung von Strategien verwendet werden können.

Doch der wahre Erfolg liegt in den Daten. Um wirklich personalisierte Erlebnisse zu liefern, muss ein Unternehmen seine Datenquellen effektiv nutzen und integrieren. Und hier gibt es viele potenzielle Stolpersteine.

Aber lassen Sie uns einen Schritt zurücktreten und überlegen: Was erwarten Kunden wirklich? Laut Studien von Accenture und McKinsey erwarten Kunden heute, dass Unternehmen ihre individuellen Bedürfnisse erkennen und verstehen. Eine solide Digital Experience Plattform kann hierbei von unschätzbarem Wert sein, da sie genau das leistet.

Customer Experience Plattform

Customer Experience Plattform

Es sollte hervorgehoben werden, dass Personalisierung im B2B-Bereich nicht nur darum geht, den richtigen Content zur richtigen Zeit bereitzustellen. Es geht auch darum, den gesamten Kaufzyklus zu verstehen und relevante, personalisierte Interaktionen über verschiedene Touchpoints hinweg bereitzustellen.

Zum Abschluss möchten wir unterstreichen, dass Personalisierung im B2B-Sektor von entscheidender Bedeutung ist. Mit der richtigen Digital Experience Plattform und einer datengesteuerten Herangehensweise können Unternehmen ihre Kunden besser verstehen, relevantere Erfahrungen liefern und letztendlich ihren Umsatz steigern.

Wir bei B2B Talks sind stolz darauf, unsere Expertise in diesem Bereich zu teilen und Unternehmen bei ihrer digitalen Transformation zu unterstützen. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie Personalisierung in Ihrem Unternehmen umsetzen können, kontaktieren Sie uns noch heute. Wir helfen gerne!